Wenn die Freibäder am See schließen und auch die letzten Schulkinder wieder die Schulbank drücken, also ab Mitte September, beginnt am Bodensee die genußreichste Urlaubszeit. Im Frühling sind die blühenden Obstbäume ein Augenschmauß, im Sommer irritieren die vielen Hagelschutznetze über den Anlagen den einen oder anderen Besucher. Im Herbst jedoch fährt  der Bauer endlich die Ernte seiner Bemühungen das ganze Jahr über ein und in den Geschäften, den zahlreichen Hofläden und den Obstständen an der Straße tauchen die leckeren , aromatischen, frisch gepflückten Vitaminspender vom Bodensee auf, flankiert von zahlreichen Kürbispyramiden, die ihrerseits zu kulinarischem Gaumengenuß verführen wollen. Und auch die Winzer sind jetzt von früh bis spät in den Weinbergen unterwegs. Diese spannende Zeit feiert die Genußlandschaft Bodensee mit ihren "Apfelwochen" vom 21. September bis 13. Oktober 2019 mit einem bunten Programm, interessanten Veranstaltungen und einem riesigen Apfelherz im Tal der Liebe - dem Deggenhausertal.

Auf dem Franzenhof starten wir schon eine Woche früher mit unseren Apfelwochen  am 14. September und enden erst am 26. Oktober.  Während unserer Apfelwochen begrüßen wir Sie mit dem leckeren Bodenseeapfel in fester und flüssiger Form.

  • Sonntags backen wir für Sie leckeren Apfelkuchen
  • In unserem Aufenthaltsraum warten knackige Äpfel auf unsere Besucher, die mit der Apfelschälmaschine geschält und in lustige Spiralen geschnitten werden können.
  • Während unserer Frühstückszeit bis Ende September verwöhnen wir Sie mit aromatischem Apfelgelee, fluffigen Apfelwaffeln oder knusprigen Apfelchips und
  • bei den wöchentlichen Grillabenden mit einer spannenden Blindverkostung .
  • Ein Apfelquiz  lädt Euch zum Raten ein.
  • Und wer Lust hat, kann uns beim Einsammeln der Früchte helfen. Bei uns sind es vor allem Birnen, die wir im Winter zu Schnaps verarbeiten.

 Und das Beste: Das alles gibt es bei uns ohne Aufpreis. Deshalb jetzt "Apfelwochen buchen".Unser tagesaktueller Belegungskalender zeigt die noch freien Termine zuverlässig an.

Es läßt sich nicht leugnen...

In diesem Jahr haben wir eine Baustelle beim Hof. Aber die Baustelle liegt zum Dorf hin hinter unserer großen Scheune, die sie optisch und akustisch einigermaßen abschirmt. Bei weiter gutem Verlauf wird der Rohbau bis zum Ende der Pfingstferien fertig gestellt sein und wir können mit dem Innenausbau beginnen. Weder wir selbst noch die Gäste, die uns in den letzten Wochen besucht haben, haben sie bisher als  besonders störend empfunden.Trotzdem kann es in den nächsten Monaten das eine oder andere Mal zu gewissen Beeinträchtigungen kommen. Dafür möchten wir uns schon jetzt entschuldigen und um Verständnis bitten.

Voraussichtlich ab 1.1.2020 sind insgesamt fünf hochwertige Mietwohnungen zwischen 70 und 120qm bezugsfertig für Menschen jeden Alters, die in der Bodenseeregion gern ländlich leben wollen und dabei die gute Infrastruktur des Deggenhausertals schätzen. Kinder und Haustiere sind bei uns kein Hindernis.

Seit dem 14. Mai und voraussichtlich bis Ende Oktober, also während der gesamten Urlaubssaison ist die Brücke in Untersiggingen gesperrt. Das bedeutet, dass Sie weder aus Richtung Salem noch aus Richtung Markdorf direkt und auf gewohntem Weg ins Deggenhausertal und nach Azenweiler kommen.Die Erfahrungen der ersten Tage haben gezeigt, dass die Ausschilderung der Umleitungsstrecken nicht so eindeutig ist, wie sie sein sollte und dass viele Gäste Schwierigkeiten haben, zu uns zu finden. Wir empfehlen bei Anreise aus Richtung Überlingen entweder durch Markdorf in Richtung Ravensburg durchzufahren und dann in Neuhaus/ Hefigkofen links ins Deggenhausertal abzubiegen oder über Heiligenberg aus dem Norden über den Höchsten ins Deggenhausertal zu fahren. Ortskundige Fahrer kommen auch von Markdorf über Allerheiligen und den Gehrenberg nach Roggenbeuren und so ins Tal oder biegen nach Salem  in Altenbeuren links in die Beurener Straße ab, bis sie rechter Hand den Abzweig nach Lellwangen finden und gelangen so nach Obersiggingen zum Gasthof Sternen, von wo es nach Wittenhofen und dann links den Anstieg nach Azenweiler hoch geht.

Inzwischen wurde wegen anhaltender Proteste der Anwohner eine "kleine"  ampelgeregelte Umleitung durch das Gewerbegebiet Untersiggingen eingerichtet, die IHnen die weiträumige Umfahrung erspart. Um diese Umleitungsstrecke aber nicht zu überlasten, wird sie nicht groß kommuniziert. Wenn Sie durch das Gewerbegebiet Untersiggingen fahren wollen, müssen Sie bis zum Ortseingang Untersiggingen praktisch sämtliche Umleitungs- und Durchfahrtsverbotsschilder ignorieren und kurz nach dem Ortseingang in das Gewerbegebiet reinfahren. Bitte ignorieren Sie die Ampel nicht!

Wir wünschen allen eine gute Anfahrt!

Machen Sie gerne einen 360°-Spaziergang auf dem Hof, im Garten und Wohnungen

Über uns


Auf dem Franzenhof sind Sie nicht Kunde, sondern Gast und Sie finden hier kein Personal, sondern aufmerksame Gastgeber, deren Anspruch es ist, dass Ihre Urlaubstage am Bodensee Festtage für die ganze Familie werden.


"Es gibt keine Fremden, nur Freunde denen wir noch nicht begegnet sind."
(Irische Weisheit)

Danke für Ihre Bilder!

Zum Seitenanfang