Am Sonntag  ( 17. Mai ) war ich einmal am Bodensee, um für Euch die Lage zu checken.

1. Anlaufpunkt: Überlingen

Pluspunkt: Es gibt auch Sonntagmittag ausreichend Parkplätze in der Stadt. Die diesjährige Landesgartenschau wurde ja nun leider aufs nächste Jahr verschoben und einige Bereiche ( die Villengärten, Rosenobelgärten und der Uferpark) bleiben für die Öffentlichkeit bis dahin leider gesperrt. Immer einen Besuch wert ist jedoch der wunderschön angelegte Stadtgarten mit altem Baumbestand , bunten Rabatten und verwunschenen Wegen. Auch am Sonntagmittag kann man da ohne Gedränge sehr schön spazieren gehen. Dann ging es weiter an die Promenade: Nachdem diese die letzten Wochenenden wegen Corona für den Publikumsverkehr gesperrt war, waren heute allein, zu zweit oder in kleinen Gruppen zahlreiche Überlinger und Tagesausflügler unterwegs. Aber meistens mit angemessenem Abstand und viel gegenseitiger Rücksichtnahme. An den Take-Aways und Eisdielen bildeten sich längere Schlangen. Noch sind die Restaurants an der Uferpromenade geschlossen. Die Tische auf den Terrassen sind aber bereits auseinander gestellt. Die Wirte haben letzte Hand angelegt und dabei sehnsüchtig auf die flanierenden Menschen geblickt. Ab morgen dürfen sie endlich wieder öffnen.

 

2.Anlaufpunkt: Meersburg

Meine Lieblingsstrecke am Bodensee ist der Höhenweg zwischen Meersburg und Hagnau. Am Töbeleparkplatz das Auto abgestellt, geht es durch die Weinberge mit einem tollen Blick auf den Bodensee, auf dem nun wieder die Segelboote unterwegs sind. Auch wenn der Parkplatz oben gut gefüllt war, konnte man auf dem Höhenweg angenehm spazieren gehen und Abstand halten. Auf dem Rückweg am Uferweg entlang sah es etwas anders aus. Hier sind augenscheinlich zumindest am Wochenende noch mehr Radfahrer als gewöhnlich unterwegs, was für die Fußgänger nicht immer angenehm ist.

Pluspunkt: Am Uferweg kann man immer mal wieder einen Abstecher an das steinige Bodenseeufer runter machen, Die Füße ins Wasser halten, Kinder und Hund spielen lassen oder ein Picknick veranstalten. Ganz Mutige wagen bereits ein erfrischendes Bad im See.

Machen Sie gerne einen 360°-Spaziergang auf dem Hof, im Garten und Wohnungen

Über uns


Auf dem Franzenhof sind Sie nicht Kunde, sondern Gast und Sie finden hier kein Personal, sondern aufmerksame Gastgeber, deren Anspruch es ist, dass Ihre Urlaubstage am Bodensee Festtage für die ganze Familie werden.


"Es gibt keine Fremden, nur Freunde denen wir noch nicht begegnet sind."
(Irische Weisheit)

Danke für Ihre Bilder!

Folgen Sie uns auf Instagram

Zum Seitenanfang